Nachtzug nach Lissabon (2013)

110min   |   Englisch   |   Regie: Billie August   |   Drehbuch: Greg Latter, Ulrich Herrmann  |   Produktion: Peter Reichenbach (C-FILMS AG), Michael Steiger (C-FILMS AG), Kerstin Ramcke (Studio Hamburg GmbH), Günther Russ (Studio Hamburg GmbH)   |   Koproduktion: SRF, Teleclub 

Eines Tages fällt dem Berner Lateinlehrer Raimund Gregoires (Jeremy Irons) das Buch eines geheimnisvollen portugiesischen Autors in die Hände. Amadeu de Prado (Jack Huston) war Arzt in Lissabon, obgleich er sich selbst wohl mehr als Philosoph und Dichter sah. Auf Raimund wirkt Prados Buch wie ein Kulturschock: Er lässt alles hinter sich und fährt mit dem Nachtzug nach Lissabon, um mehr über diesen Menschen zu erfahren, der in seinem Buch genau den Fragen nachgeht, die auch ihn seit Jahren umgetrieben haben: »Gibt es ein Geheimnis unter der Oberfläche menschlichen Tuns?«, fragt Prado beispielsweise. »Und wenn wir nur ein Teil leben von dem, was in uns ist, was geschieht mit dem Rest?« 

Es beginnt eine rastlose und packende Suche kreuz und quer durch Lissabon, die Suche nach einem fremden, in seinen dringenden Fragen gleichwohl seltsam vertraut scheinenden Leben – die Suche nach einem ungewöhnlichen Arzt und Poeten, der gegen die Diktatur Salazars gekämpft hat.

5968558.png