Der Verdingbub (2011)

103min   |   Schweizerdeutsch   |   Regie: Markus Imboden   |   Drehbuch: Plinio Bachmann   |   Produktion: Peter Reichenbach (C-FILMS AG)   |   Koproduktion: Bremedia Produktion, SRF, Degeto, BR, SWR, ARTE    

„Der Verdingbub“ ist die Geschichte des Waisenkindes Max (Max Hubacher). Sein grösster Traum ist es, Teil einer „richtigen Familie“ zu sein – und tatsächlich scheint sich dieser zu erfüllen: Max wird an die Familie Bösiger auf die Dunkelmatte verdingt. Statt Liebe und Anerkennung zu bekommen, wird er hier aber von seinen Pflegeeltern wie ein Arbeitstier behandelt und von deren Sohn Jakob (Max Simonischek) aus Eifersucht gedemütigt. Das Handorgelspiel ist das einzige, was ihm niemand nehmen kann. Hier schöpft er Mut und das zum Überleben notwendige Quäntchen Selbstachtung. 

Das Glück ist allerdings nur von kurzer Dauer.

PREISE

  • Festroia Festival Internacional de Cinema, Setubal 2012 - Bester Darsteller Max Hubacher

  • Filmkunstmesse Leipzig 2012 - Publikumspreis

  • Internationale Filmfestspiele Berlin “Berlinale”, 2012 - Schweizer Shooting Star Max Hubacher

  • Schweizer Filmpreis “Quartz” 2012 - Bester Darsteller Max Hubacher

  • Schweizer Filmpreis “Quartz” 2012 - Beste Darstellung in einer Nebenrolle Stefan Kurt

  • Schweizer Fernsehpreis “Rose d'or” 2012 - Bester Kinofilm

  • Prix Walo 2012 - Bester Kinofilm

 

NOMINATIONEN

  • Schweizer Filmpreis “Quartz” 2012 - Bester Spielfilm

  • Schweizer Filmpreis “Quartz” 2012 - Bestes Drehbuch

  • Schweizer Filmpreis “Quartz” 2012 - Beste Filmmusik

  • Schweizer Filmpreis “Quartz” 2012 - Beste Darstellerin Lisa Brand

5968558.png